Sauerkirsche Morina

Kirschbaum-Patenschaft

160,00 

Enthält 16% MwSt.

Nicht vorrätig

 

Deine Vorteile

  • Wir pflanzen deinen Kirschbaum
  • Pflanzung in 2020
  • Einmalige Spende – kein Abo

Wir garantieren

  • Standort in Deutschland
  • Mindestens 20 Jahre Pflege
  • Regional & transparent

Werde jetzt Kirschbaum-Pate und unterstütze den Aufbau einer Streuobstwiese nördlich von Berlin. Dank Deiner Spende können wir einen Obstbaum Deiner Wahl pflanzen und dauerhaft pflegen. Alle Gewinne von Klimawiese nutzen wir, um weiteren Lebensraum für Insekten, Wildtiere und Pflanzen zu schaffen.

Kirschbaum-Patenschaft

Details zur Baum-Patenschaft

Bäume sind das Herzstück unserer Streuobstwiesen – und eine Baum-Patenschaft ist ein wichtiges Mittel beim Schutz von Klima und Artenvielfalt. Durch die Übernahme einer Patenschaft für einen Baum leistest Du mehr als nur einen symbolischen Beitrag für unsere Umwelt und Natur. Du hilfst uns aktiv, in Deinem Namen einen Baum Deiner Wahl zu pflanzen und zu pflegen. Du besserst so Deine persönliche Klimabilanz auf und trägst zu einem besseren globalen Klima bei: Jeder Baum speichert 12,5 kg Kohlenstoffdioxid (CO2) pro Jahr und gibt pro Tag 11.000 Liter an Sauerstoff ab.

Für diese Bäume kannst Du eine Baum-Patenschaft übernehmen

Wir setzen uns bei Klimawiese zusätzlich zum Schutz des Klimas auch für den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Region ein. Den Vorgaben des Bundesumweltministeriums und des Verbands der Gartenbauvereine folgend, pflanzen wir deshalb gezielt hochstämmige und selten gewordene Obstbaumsorten. Du kannst so eine Patenschaft für einen oder mehrere der folgenden Obstbäume übernehmen.

Apfel – Edelborsdorfer

Edelborsdorfer Apfel - eine alte Apfelsorte
Der Edelborsdorfer ist die älteste noch existierende Kulturapfelsorte in Deutschland und wird auch als König der deutschen Äpfel bezeichnet. Er ist besonders robust, nicht frostempfindlich und hat so eine sehr hohe Lebensdauer. Mehr hier.

Prinz Albrecht von Preußen

Prinz Albrecht von Preußen Apfel
Der Prinz Albrecht von Preußen ist eine mehr als 150 Jahre alte Herbstapfelsorte. Er zeichnet sich durch sein frosthartes Holz und seine frostharte, diploide Blüte aus, die als guter Pollenspender ein Garant für Artenvielfalt ist. Mehr hier.

Apfel – Rote Sternrenette

Rote Sternrenette
Die Rote Sternrenette wurde um das Jahr 1790 entdeckt und ist wegen ihrer charakteristischen Frucht auch als Herzapfel oder Weihnachtsapfel bekannt. Der Baum kennzeichnet sich durch den kräftigen Wuchs seines Hochstamms und seine robuste Baumkrone. Mehr hier.

Apfel – Schöner von Boskoop

Schöner von Boskoop
Der Schöner aus Boskoop wurde 1863 entdeckt und ist bei uns besser als Boskop bekannt. Die Bäume sind starkwüchsig und haben eine besonders ausladende Krone. Weil die Boskop Apfelbäume kaum anfällig für Schorf sind, leben sie besonders lange. Mehr hier.

Birne – Doppelte Phillipsbirne

Doppelte Phillipsbirne
Die Doppelte Phillipsbirne wurde um das Jahr 1800 in Belgien entdeckt und 2006 zur Streuobstsorte des Jahres gewählt. Sie ist winterfest, besonders widerstandsfähig und hat einen besonders starken Wuchs und eine breitkuglige, weit verzweigte Krone. Mehr hier.

Birne – Gellerts Butterbirne

Gellerts Butterbirne - lecker, saftig und süße Birne
Gellerts Butterbirne ist eine gut 200 Jahre alte Birnbaumsorte, die ursprünglich aus Belgien kommt. Der Baum kann über 100 Jahre alt werden und wächst in jungen Jahren sehr stark und robust. Typisch ist eine sattgrüne und große, landschaftsprägende Krone. Mehr hier.

Sauerkirsche – Morina

Sauerkirsche Morina
Den Morina Sauerkirschbaum gibt es seit dem Jahr 1995. Dresdner Obstbauforscher haben mit dem Morina Sauerkirschbaum einen robusten Baum geschaffen, der stark und aufrecht wächst und bis zu drei Meter hoch wird. Mehr hier.

Ostheimer Weichsel

Sauerkirsche Ostheimer Weichsel
Der Ostheimer Weichsel ist ein über 300 Jahre älter, sehr robuster Sauerkirschbaum. Charakteristisch für den Ostheimer Weichsel ist seine breitkugelige Baumkrone. Er stellt zudem nur geringe Ansprüche an Klima und Boden kann so sehr alt werden. Mehr hier.

Süßkirsche – Garrns Bunte

Süßkirsche Garns Bunte
Garrns Bunte ist ein rund 100 Jahre alter Süßkirschbaum, der 2013 als Kirsche des Jahres ausgezeichnet wurde. Typisch für diese Kirschbäume sind ihr kräftiger Wuchs in der Jugend und ihre zu Beginn waagerechten, später immer breiteren, hängenden Äste. Mehr hier.

Schneiders s. Knorpelkirsche

Schneiders Späte Knorpelkirsche
Schneiders späte Knorpelkirsche ist ein rund 200 Jahre alter Süßkirschbaum, der – wie der Name schon sagt – relativ spät, nämlich erst Ende des Frühlings blüht. Typisch sind der starke Wuchs und die hohe, pyramidenförmige Baumkrone. Mehr hier.

Pflaume – Hauszwetschge

Hauszwetschke
Die Hauszwetschge ist eine mindestens seit dem 18. Jahrhundert bekannte Pflaumenbaumsorte. Typisch für den Baum ist sein mittelstarker Wuchs, seine Höhe von bis zu 4,5 Metern und seine schneeweiße Blüte, die ab April gesehen werden kann. Mehr hier.

Wangenheims Frühzwetsche

Wangenheims Früh Zwetsche
Wangenheims Frühzwetsche ist eine seit 1837 bekannte Zwetschenart. Typisch sind das starke Wachstum, die dicht-verzweigte Krone sowie das hängende Fruchtholz. Weil Wangenheims Frühzwetsche recht genügsam ist, wächst und gedeiht sie auch in rauen Lagen. Mehr hier.

Hier findest Du den Liebenwalder Naturgarten

Den Baum, für den Du eine Baum-Patenschaft übernimmst, pflanzen wir im Liebenwalder Naturgarten. Die Streuobstwiese findest Du rund siebzig Kilometer nördlich von Berlin, am Rande der Ortschaft Freienhagen.

So sieht es im Liebenwalder Naturgarten aus

Wir haben einige Fotos in einer Bildstrecke zusammengestellt, um Dir zu zeigen, wie es im Liebenwalder Naturgarten aussieht. Natürlich bist Du aber jederzeit herzlich eingeladen, Dir vor Ort ein Bild zu machen, wie gut sich die Streuobstwiese dank Deiner Hilfe entwickelt.

Kirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-PatenschaftKirschbaum-Patenschaft
Patenschaftsurkunde oder Geschenkurkunde?

Bei jeder Bestellung einer Patenschaft hast Du die Wahl zwischen einer Patenschaftsurkunde und einer Geschenkurkunde.

Die Patenschaftsurkunde trägt Deinen Namen. Du kannst ihn während der Bestellung angeben.

In der Geschenkurkunde kannst Du den Namen der Person angeben, die Du beschenken möchtest. Dieser Name wird dann automatisch in der Geschenkurkunde vermerkt.

Die jeweilige Urkunde erhältst Du nach Bezahlung Deiner Bestellung per E-Mail im PDF-Form.

Zusätzliche Information

Baumart

Apfel: Edelborsdorfer, Apfel: Rote Sternrenette, Apfel: Schöner von Boskoop, Birne: Doppelte Phillipsbirne, Pflaume: Hauszwetschge, Pflaume: Wangenheims Frühzwetsche, Sauerkirsche: Morina, Süßkirsche: Garrns Bunte

Extra

mit Personalisierung, ohne Personalisierung

Patenschaftsdauer

1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre, 4 Jahre, 5 Jahre