Apfel "Rote Sternrenette"

Apfel „Rote Sternrenette“

Apfel

Rote Sternrenette

Die Rote Sternrenette ist auch als Herzapfel, Weihnachtsapfel oder Rote Herbstrenette bekannt. In früheren Jahren waren Apfelbäume dieser Sorte stark verbreitet und galten als klassischer Weihnachtsapfel. Der Baum der Roten Sternrenette kennzeichnet sich durch den kräftigen Wuchs seines Hochstamms. Charakteristisch ist zudem seine hochkugelige, robuste Baumkrone. Sie ist schon von Weitem zu sehen und prägt so die Landschaft, in der die Rote Sternrenette steht. Auch auf unseren Streuobstwiesen ist die Rote Sternrenette folglich ein echtes Highlight.

Die Früchte der Roten Sternrenette wachsen ebenmäßig, sind mittelgroß und rundlich. Voll ausgereift, wiegen die Äpfel in etwa 115 Gramm. Die Schale der Äpfel ist mit Roststernchen oder Dreiecken „gepunktet“ und hat eine glatte und trockene Struktur. Die Schale hat zudem einen purpurnen Farbton, der teilweise auch dunkelrot verwaschen oder scharlachrot wirkt. Das Fruchtfleisch der Roten Sternrenette Äpfel ist gelblichweiß, mittelfest und nur etwas saftig. Der Geschmack der Roten Sternrenette Äpfel ist süßsäuerlich und schwach aromatisch.

Die Ursprünge der Roten Sternrenette liegen in etwa im Jahr 1790 in der Region um die in den südlichen Niederlanden gelegene Stadt Maastricht. Früher war die Rote Sternrenette vor allem am Niederrhein weit verbreitet. Bedingt durch den industriellen Obstanbau sind die Apfelbäume der Roten Sternrenette aber leider sehr selten geworden. Es dauert nämlich rund zehn bis zwölf Jahre, bis die Bäume der Roten Sternrenette ausgewachsen sind und bei der Ernte ihre vollen Ertrag bringen. Betreiber moderner Obstplantagen können es sich aus wirtschaftlichen Gründen leider oft nicht leisten, so lange zu warten. So viel Zeit geben wir den Apfelbäumen der Roten Sternrenette aber gerne auf unseren Streuobstwiesen, um die Rote Sternrenette als Apfelbaum-Art zu erhalten.